Umstrittene Videoplattform: Tiktok tanzt zwischen den Fronten

Umstrittene Videoplattform: Tiktok tanzt zwischen den Fronten


Vorwärts, rückwärts, seitwärts ran, – Hacke, Spitze, hoch das Bein: Es ist eine unbeschwerte, muntere Welt auf Tiktok. Die Plattform ist bekannt für ihre Tanzvideos, die jeder kostenfrei hochladen kann, und die meisten der aufgeführten Schritte beherrschen auch ungeübte Tänzer rasch. Teenager – oft die beliebten, gutaussehenden Kinder aus der Schule – bewegen sich in bis zu 15 Sekunden langen Movies zu eingängigen Melodien. Manchmal machen sie auch Akrobatik, spielen einander Streiche, prusten sich zum Beispiel Wasser ins Gesicht, oder sie beteiligen sich an sogenannten Challenges: Dann springen sie etwa über immer höhere Mauern aus Dosen, bis sie in die Dosen fallen. Zuweilen sind auch Hunde mit von der Partie.

Hendrik Ankenbrand

Christoph Hein

Christoph Hein

Wirtschaftskorrespondent für Südasien/Pazifik mit Sitz in Singapur.

Roland Lindner

Gustav Theile

Die Welt da draußen ist nicht immer so unbeschwert und munter. Das Coronavirus tobt, und der Streit um seinen Ursprung hat den Handelskrieg zwischen Amerika und China neu entfacht; im Himalaja gibt es Zusammenstöße zwischen Indien und China; obendrein gibt es noch den Konflikt um Hongkong. Und mittendrin in diesen geopolitischen Auseinandersetzungen befindet sich, so unwahrscheinlich das klingt, diese App mit den Tanzvideos. Ihr droht nun das gleiche Schicksal wie Huawei. Doch Huawei stellt Smartphones her und Technologie für Mobilfunknetze – kritische Infrastruktur im wahrsten Sinne des Wortes. Auf Tiktok tanzen Teenager.

Die beliebteste App der Welt

Tiktok ist nicht irgendeine App. Sie ist aktuell die beliebteste der Welt. Keine andere wurde im ersten Quartal dieses Jahres häufiger heruntergeladen, im April kam sie auf 107 Millionen Downloads, insgesamt sind es schon weit mehr als zwei Milliarden. Auch in Deutschland nutzen Millionen Kinder und Jugendliche die Plattform. Die beliebtesten Creator, so heißen die tonangebenden Influencer hier, sind längst Stars für ihre Follower.

Und hinter Tiktok steht nicht irgendein Unternehmen, sondern der chinesische Internetkonzern Bytedance, gegründet 2012, der gleich zwei begehrte Weltmeister-Titel auf sich vereint: Er ist das wertvollste Begin-up und das wertvollste Unternehmen, das nicht an der Börse ist. Seine Investoren, darunter der japanische Technologiekonzern Softbank und der New Yorker Investmentfonds Tiger International, bewerteten es vor zwei Jahren mit 75 Milliarden Greenback, im Frühjahr stieg die Bewertung dann auf bis zu 100 Milliarden Greenback.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.