Sané-Hammer! Entscheidung um Switch zum FC Bayern endgültig gefallen – Pikante Particulars durchgesickert

0
0
Sané-Hammer! Entscheidung um Transfer zum FC Bayern endgültig gefallen - Pikante Details durchgesickert


Der Wechsel von Leroy Sane zum FC Bayern steht wohl fest. Der Angreifer soll dabei erstaunlich günstig gewesen sein. 

  • Der FC Bayern München* bastelt weiter am Kader* für die kommende Saison.
  • Wunschtransfer conflict lange Zeit Leroy Sané* von Manchester Metropolis.
  • Der Wechsel des 24-Jährigen zum FC Bayern steht nach einem Bericht der Bild nun fest.

Replace vom 1. Juli, 6.34 Uhr: Der Kaugummi-Switch scheint additionally zuende zu sein! Nach über einem Jahr voller Hoffen und Bangen befindet sich Leroy Sané offenbar im Anflug nach München. 

Letztlich ist dem neuen Sport-Vorstand Hasan Salihamidzic da wohl ein Schnäppchen gelungen – nach Bild-Informationen kostet Sané weniger als 50 Millionen Euro, dazu soll das Gehalt deutlich unter 20 Millionen Euro liegen. Bleibt noch eine Frage offen: Darf Sané jetzt gleich in der Champions League für die Bayern spielen? Nein. Im laufenden Wettbewerb dürfte der Nationalspieler nicht mehr für die Bayern auflaufen, er wäre erst zur neuen Saison spielberechtigt.

Auch der Guardian vermeldete den Deal am Dienstagabend als repair.

Sané-Hammer! Entscheidung um Switch zum FC Bayern endgültig gefallen – erste Particulars durchgesickert

Replace vom 30. Juni 19.20 Uhr: Leroy
Sané wechselt zum FC Bayern München. Das berichtet die Bild (hinter Bezahlschranke). Demnach soll der Außenstürmer einen Vertrag bis 2025 unterschreiben. 

Der 24-Jährige soll dabei recht günstig zu haben gewesen sein. Die Bild berichtet von einer Ablösesumme von 50 Millionen Euro. Sané soll künftig außerdem nicht der High-Verdiener bei den Münchnern sein. Vor einiger Zeit standen noch 20 Millionen Euro als Gehalt im Raum, das tatsächliche Salär soll nun deutlich darunter liegen. 

Unterschrieben ist allerdings noch nichts. Nach Informationen von Sport1 befindet sich Sanés Berater Damir Smoljan aktuell in München. Der Medizincheck sei demnach für Mittwoch oder Donnerstag anberaumt. 

Leroy Sané: Angreifer wird spätestens im August in München erwartet

Manchester Metropolis plant wohl, den Angreifer in dieser Saison nicht mehr in der Champions League einzusetzen, das Ultimate-Turnier in Lissabon wird additionally höchstwahrscheinlich ohne ihn stattfinden, sodass Sané spätestens im August in München das Coaching aufnehmen kann. 

Mit Sané, Coman und Gnabry hat der FC Bayern nun drei hochkarätige Außenbahnspieler in den eigenen Reihen. Die Spekulationen um einen Switch von Kai Havertz werden sich nun wohl erst einmal erledigt haben. 

Leroy Sanè: Switch-Knall möglich – tappt der FC bayern erneut in die Falle?

Ursprungsmeldung vom 26. Juni 2020: München – Kommt er, kommt er nicht? Das Warten auf Leroy Sané geht weiter. Seit mehr als einem Jahr buhlt der FC Bayern München* nun intensiv um den deutschen Nationalspieler von Manchester Metropolis. Nach wie vor ist es nicht zu einer Einigung gekommen. Aber: Der Rekordmeister* schien zuletzt dicht davor zu sein, Sané endlich an die Säbener Straße zu locken.

Vollzug meldeten die Bosse bis dato aber nicht. Sané feierte zwischenzeitlich sein Comeback in der Premier League, allerdings wurde es direkt von einem Skandal überschattet. Als Metropolis den FC Liverpool zur Meisterschaft patzte, kam Sané nicht zum Einsatz. LFC-Coach Jürgen Klopp dürfte das egal gewesen sein – er conflict nach dem Spiel im Dwell-TV zu Tränen gerührt.

FC Bayern München: Leroy Sané im Anflug? Metropolis-Plan sorgt für Wirbel

Aber zurück zu Leroy Sané*: Wie geht es weiter bei der schier unendlichen Switch-Saga? Coach Pep Guardiola verkündete zuletzt auf einer Pressekonferenz, dass der Flügelstürmer im Sommer gehen könne – wenn sich Manchester Metropolis mit einem anderen Klub einig werde. Andernfalls könne Sané den mittlerweile entthronten englischen Meister eben erst nach seinem Vertragsende 2021 verlassen. Dann wäre er ablösefrei. 

Das aktuelle Downside für den FC Bayern*: Die Sky Blues sind ein knallharter Verhandlungspartner. Wie der Each day Telegraph nun berichtete, denke man bei Metropolis nicht daran, Sané für 40 Millionen Euro ziehen zu lassen. So ein Angebot für einen Spieler, dessen Marktwert man in Manchester vor zwölf Monaten noch auf 160 Millionen Euro festgelegt hatte, werde man nicht akzeptieren, wie es weiter heißt. Offen ist auch noch die Zukunft von David Alaba – der FC Chelsea zeigt Interesse.

FC Bayern München und Leroy Sané: Gibt es doch noch eine Wende?

Tatsächlich hofft man bei den Residents, Sané* doch noch irgendwie von einem Verbleib überzeugen zu können. Zur Not wolle man ihn 2021 ablösefrei ziehen lassen. Oder seinen Vertrag doch noch verlängern. Und dabei orientiert man sich an einem prominenten Beispiel: Timo Werner. 

Beim Leipzig-Stürmer verpassten es die Bayern, rechtzeitig Nägel mit Köpfen zu machen. Von fehlender Wertschätzung conflict die Rede – ein Faktor, auf den Metropolis nun ebenfalls setzen will. Der Gedanke, den die Manchester-Bosse bei Sané* zur Entfaltung bringen möchten: Der FCB will nur 40 Millionen Euro für dich investieren? Dann wollen sie dich nicht wirklich. Genau das könnte den Münchnern laut Telegraph am Ende zum Verhängnis werden – und Sané auch im zweiten Anlauf nicht nach München locken. 

Bei einem Expertise eines Bundesliga-Konkurrenten machten die Bayern wohl ernster und sicherten sich die Dienste des Youngsters. In diesem Sommer wird es in der Bundesliga aufgrund der Corona-Krise zwei Transferfenster geben. Welche Konsequenzen könnte dies für einen möglichen Sané-Switch zum FC Bayern haben? Derweil hatte ManCity wohl Kingsley Coman als Sané-Nachfolger auf dem Zettel. Der FCB-Star lehnte ab. (akl) *tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.