Rummenigge-Watschn: Bayern-Boss gegen DFB – Jetzt gibt es ausgerechnet Rückendeckung vom Erzrivalen

0
0
Rummenigge-Watschn: Bayern-Boss gegen DFB - Jetzt gibt es ausgerechnet Rückendeckung vom Erzrivalen


FC-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat auf die Kritik von DFB-Präsident Fritz Keller heftig reagiert. Jetzt erhält er Rückendeckung vom Erzrivalen.

Replace vom 18. Mai, 17.44 Uhr: Mit seinen Äußerungen in Richtung DFB hat Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge im Rahmen des Auswärtsspiels der Münchner bei Union Berlin für Aufsehen gesorgt. Der DFB solle lieber „seine Hausaufgaben“ machen und sich um den Re-Begin der Frauenbundesliga, wie der 3. Liga bemühen, so der 64-Jährige. 

Nachdem schon Leipzigs Oliver Mintzlaff Rummenigges Äußerungen unterstütze, bekommt der Bayern-Boss nun weitere Rückendeckung, und zwar vom großen Erzrivalen. Denn auch beimTSV 1860 München wartet man ebenfalls ungeduldig auf eine Auskunft des DFB, wann der Spielbetrieb in der 3. Liga wieder aufgenommen werden kann. 

Rummenigge teilt gegen DFB aus und bekommt überraschend Rückendeckung vom Stadtrivalen 

„Die Spiele in der 1. und 2. Bundesliga an diesem Wochenende haben gezeigt, dass das deckungsgleiche Konzept der DFL und des DFB sehr intestine funktioniert“, teilt Geschäftsführer Günther Gorenzel in einer offiziellen Mitteilung des Traditionsvereins aus Giesing mit. Man erwarte sich jetzt jedoch zeitnah eine klare Aussage darüber, wann die 3. Liga fortgesetzt werden kann.

Ein wenig überraschend stellt sich Gorenzel dann mit seinen Aussagen hinter den Klub-Boss des Stadtrivalen. „Von den Aussagen einer der renommiertesten Persönlichkeiten im Deutschen Profifußball –Karl Heinz Rummenigge – vor dem gestrigen Spiel bei Union Berlin auf sky leitet sich nun auch ein klarer Auftrag an das DFB-Präsidium ab, dies umgehend umzusetzen.“ Rot und Blau sind in München additionally tatsächlich mal einer Meinung. Bleibt nur für den TSV 1860 zu hoffen, dass auch in der 3. Liga der Ball bald wieder rollen darf. 

Bayern-Boss teilt aus: Rummenigge-Watschn gegen den DFB – Jetzt schießt noch ein Bundesliga-Chef gegen Keller

Replace vom 18. Mai: Abteilung Attacke ist zurück – Karl-Heinz Rummenigge hat vor dem Bundesliga-Neustart des FC Bayern München* sauber ausgeteilt. In der Alten Försterei kritisierte der Bayern-Boss den DFB und dessen Präsidenten Fritz Keller hart.  

Jetzt erhält Rummenigge Rückendeckung aus der Bundesliga. Oliver Mintzlaff, Vorstandschef von RB Leipzig, sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: „Ich würde mich freuen, wenn nach dem erfolgreichen Re-Begin der Bundesliga weitere Ligen wie die 3. Liga und die Frauen-Bundesliga möglichst bald wieder loslegen würden. Insofern stimme ich Karl-Heinz Rummenigge zu.“

Vorstandschef bei RB Leipzig: Oliver Mintzlaff.

© dpa / Jan Woitas

Nach der Rummenigge-Watschn erlebte der DFB am Montag den nächsten Rückschlag: Beim Chemnitzer FC wurde ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. Insgesamt müssen drei Spieler beim Drittligisten nun in Quarantäne – wie ist es additionally um die weitere Pläne bestellt? Der DFB, der für die 3. Liga verantwortlich ist, ist unter Zugzwang.

Rummenigge platzt vor Bayern-Spiel in Berlin der Kragen: Heftige Watschn gegen den DFB

Erstmeldung vom 17. Mai: München – Der Bundesliga* ist der Re-Begin geglückt, doch von wirklicher Harmonie zwischen der Liga und dem Verband ist man in Deutschland trotz allem weit entfernt. Das zeigt jetzt eine Äußerung von FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge.

Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München* sucht dabei offen die Konfrontation mit dem DFB-Präsidenten Fritz Keller. „Ich bin irritiert über seine populistische Wortwahl. Vielleicht sollte man sich beim DFB mal einen Besen kaufen, um vor der eigenen Türe zu fegen“, sagte Rummenigge bei Sky vor dem Ligaspiel des Rekordmeisters bei Union Berlin (2:0) am Sonntag.

Keller hatte in einem Spiegel-Interview zuletzt die „Großkotzigkeit“ neureicher Fußballmillionäre beklagt und mehr Demut eingefordert. Das Herumprotzen sei „eine Katastrophe für das Picture des deutschen Fußballs“. 

Rummenigge konterte: „Wenn wir eine Krise im deutschen Fußball in den vergangenen Jahren hatten, struggle sie beim DFB zu suchen. Mir fällt da schon vieles ein, was mir in den letzten Jahren nicht gefallen hat.“ 

FC Bayern: Rummenigge schießt heftig gegen den DFB – und kritisiert vor allem Präsident Keller

Der DFB solle lieber „seine Hausaufgaben“ machen: „Bis heute steht noch nicht fest, wann die Frauen-Bundesliga und die 3. Liga* den Spielbetrieb wieder aufnehmen können oder dürfen.“

Protzerei bezeichnete Rummenigge als „Ausnahme“, nicht Normalität. Er erinnerte an optimistic Gegenbeispiele wie die Initiative „We kick Corona“* der Bayern-Nationalspieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka.

Bereits am Samstag hatte die Bundesliga* nach einer quick zehnwöchigen Corona-Unterbrechung den Spielbetrieb wieder aufgenommen und Borussia Dortmund hatte den FC Schalke im Revierderby deutlich mit 4:Zero geschlagen. 

Die Bundesliga struggle die erste große Liga auf der Welt, in der der Ball wieder rollt. Daher struggle das internationale Interesse am Re-Begin besonders groß. Viele Medien zeigten sich begeistert von der Umsetzung des DFL-Konzepts. Allerdings gab es auch Kritik.

smk/sid 

*tz.de und mannheim24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © dpa / Roland Weihrauch



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.